aktuelle News:

Warum sind wir so fröhlich, so fröhlich...

ja das hat einen Grund und dieser heißt nicht Alfred J. Kwak... sondern Herzlich Willkommen zurück Michi Fröhlich!

Er wird in der bevorstehenden Saison wieder das Trikot des ECP tragen! Nach 3 Stationen in der 2. Liga ist Michi zurück an der Peitnach und war heute schon mit der Mannschaft auf dem Eis. Damit ist der Kader nun komplett und wir sind gerüstet für die neue Saison!

Wir freuen uns auf eine fröhliche Saison 2013/14!


Das erste Testspiel der 1. Mannschat ist kommenden Samstag um 18 Uhr gegen Chur (CH) im Rahmen der Mannschaftsvorstellung. Bereits um 13:30 spielen unsere Junioren gegen die DNL-Mannschaft der Düsseldorfer EG. Unsere Jungs und wir freuen uns auf EUCH!

 

Spielplan veröffentlicht

Am vergangenen Samstag wurde der Spielplan für die kommende Saison der Oberliga-Süd veröffentlicht.
Der ECP startet am Freitag, den 27. September 2013 mit einem Heimspiel gegen die Selber Wölfe in die neue Saison. Das erste Auswärtsspiel führt die Rot-Weißen zwei Tage später dann an den Klostersee nach Grafing.
Mit Neuling Bayreuth werden erstmals am 27. Oktober die Schläger gekreuzt, und zwar im Tigerkäfig.
Zur lukrativen und zuschauerträchtigen Weihnachtszeit hat der ECP Heimspiele am 22. Dezember (gg. Füssen) und am 28. Dezember (gg. Schweinfurt).

Euer Stefano

 

Aufatmen bei Deggendorf Fire

Die wochenlange Hängepartie um die Zukunft des Eishockeys in Deggendorf hat nun ein glückliches Ende gefunden. Am Montagnachmittag erhielt der Bauunternehmer Günther Karl den Zuschlag und erwirbt das Eisstadion von der Stadt Deggendorf im Erbbaurecht. Noch vor der entscheidenden Stadtratssitzung zog sich der zweite Bewerber - die DEG-Immobilien-GmbH - zurück, das Abstimmungsergebnis von 38:1-Stimmen zeigt, dass quer durch alle Fraktionen Einmütigkeit über die Notwendigkeit dieser Maßnahme herrschte.


Das Konzept der Firma Karl-Bau sieht vor, dass das marode Dach ab Mitte Oktober entfernt werden soll. Bis dahin kann die Vorbereitung und der Spielbetrieb im normalen Rahmen ablaufen. Das neue Dach könnte bereits nach ca. 4 Wochen wieder aufgesetzt sein, bei ungünstiger Witterung würde man höchstens 6 Wochen brauchen. In dieser Zeit kann es eine Nutzung nur mit Einschränkungen geben. Der Trainingsbetrieb müsste andernorts erfolgen, auch ein "Heimspiel" in Straubing käme in Frage. In die Karten spielt auch die in diesem Zeitraum stattfindende Länderspielpause, in der keine Ligaspiele absolviert werden.


Die Verantwortlichen des Deggendorfer SC sind überglücklich, dass nun Planungssicherheit für alle Mannschaften besteht. Von den Kleinstschülern bis hin zum Oberliga-Team können die Trainer und Betreuer nun die kommende Saison organisieren. Für das Fire-Team wird ab morgen mit Hochdruck an der weiteren Saisonplanung gearbeitet. In Kürze sollen die Dauerkartenpreise veröffentlicht und die weiteren Vorbereitungsspiele terminiert werden. "Wir haben eine schwere Zeit gehabt", so die Verantwortlichen des DSC, "es wartet auch noch viel Arbeit, aber wir machen es gerne, weil wir wissen, dass es in Deggendorf weitergeht."


Ein besonderer Dank ergeht vor allem an den Oberbürgermeister der Stadt Deggendorf, Dr. Christian Moser, der nichts unversucht ließ, um in der Stadionfrage einen positiven Ausgang zu ermöglichen. Auch die im Stadtrat vertretenen Fraktionen, die bis auf eine Ausnahme geschlossen hinter dem Modell mit einem Privatinvestor standen, erkannten die Wichtigkeit einer zügigen Sanierung. Diese rettet nicht nur das Eishockey in Deggendorf, sondern hilft auch den vielen Vereinen, die das Eisstadion anderweitig nutzen.

(quelle: Deggendorf Fire)

In diesem Sinne freuen wir uns - trotz aller Rivalitäten - für die Deggendorf Fire und wünschen Ihnen eine baldige Sanierung und eine erfolgreiche Saison

 

Nachricht aus British Columbia

Andi Pufal hat sich bei uns gemeldet und gebeten die Fans zu informieren, warum er noch nicht beim Sommertraining dabei ist.

Da es in British Columbia ähnlich wie hierzulande Probleme mit dem Hochwasser gab, kann er leider in der Vorbereitung noch nicht in Peiting sein. Er hilft seinem Vater im Familienbetrieb, welcher durch die Unwetter mit der Arbeit momentan fast nicht nachkommt. Aus diesem Grund kann er leider nicht früher nach Peiting reisen.

Wir hoffen das Andi bald mit der Arbeit in der Heimat vorankommt und zur Mannschaft kommen kann.

 

John Sicinski wechselt an die Peitnach!!

Heute ist es offiziell was die Spatzen schon längst von den Dächern gepiffen haben: John Sicinski wechselt vom EV Regensburg zum EC Peiting!!

„Einen Spieler von solchem Format bekommt man so kurz vor Saisonbeginn eigentlich nie! Wir freuen uns einen Leitwolf und Knipser in unseren Reihen begrüßen zu dürfen.“ so Geschäftsführer Peter Gast. Der Deutsch-Kanadier, inzwischen 39, machte sich vor 2 Jahren einen Namen in Peiting, er war einer der Spieler, die die PlayOffs für Regensburg entschieden haben und uns damit in den Sommer schickten.

Das ist Vergangenheit, in der kommenden Saison trägt er unser Trikot und wir sagen: Herzlich Willkommen in Peiting!

 
Weitere Beiträge...

Sommerpause
ECP
@
Ende August

29.08.2014 - 19:30

Noch
Kalender:
<<  März 2012  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Besucherzähler:
mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
Werbung: