aktuelle News:

Unser Trainerstab ist vollständig!

7 Mannschaften, 10 Trainer - das ist der ECP 2015 / 16 ...

Es war viel Arbeit, aber sie hat sich gelohnt: der Trainerstab des gesamten Vereins ist komplett! Wir begrüßen Hubert Söll und Hans Anderl (U8), Mario Hickl (U10), Wolfgang Greil und Martin Sutter für die U12, Andreas Bunge und Werner Schneider bei der U14, Walter Zeck (U16), Norbert Strobl (DNL2) und John Sicinski für die erste Mannschaft!

Außerdem werden Anton Saal und Florian Stauder die U12 und die U14 unterstützen. “Es ist ein gutes Team, das an einem Strang ziehen wird!” freut sich auch unser 1. Vorstand, Gerhard Weyrich. “Ich denke, wir haben gute Lösungen gefunden, qualifizierte Trainer und gehen deswegen optimistisch in die neue Spielzeit.” Mit Norbert Strobl haben wir einen erfahrenen Mann gewinnen können: “Er hat einen A – Schein, war schon im Nachwuchsbereich aktiv, hat das Herz am rechten Fleck und ist Ur – Peitinger.”, kommentiert Weyrich den Wechsel von Erfolgstrainer Stefan Ihsen (macht Babypause) zu Strobl an der Bande der DNL2 – Truppe. Der ECP – Boss zeigte sich sehr froh über den aktuellen Planungsstand.

“Klar ist es schön, unsere Coaches zusammenzuhaben, aber wir haben noch sehr viel Arbeit in den kommenden Wochen!” sagt Nachwuchsleiter Peter Üffing. “Sommertraining, Trainingspläne, Betreuer, Elternabende – das ist nur ein Teil dessen, was noch alles gemacht werden muss. Aber: das Trainerteam steht sehr gut da, vor allem, weil es ein echtes Team ist!”.

Der “neue Alte”, “alte Neue” bei der ersten Mannschaft ist John Sicinski: “Ich freue mich riesig, dass es geklappt hat und bin gespannt auf die kommende Spielzeit. Ich erwarte, dass wir eine verstärkte Mannschaft haben und eine gute Rolle in der OL spielen können!” Die OL – Truppe liegt von der Planung her voll im Zeitplan. Auch Sicinski selbst legt bei Weitem nicht nur die Beine hoch über den Sommer: “Zur Zeit mache ich meinen B – Schein und versuche taktische Neuerungen zu adaptieren! Unsere Schwächen wollen wir natürlich ausmerzen. Meine Frau Susanne steht voll hinter mir, sie sieht, wieviel Spaß ich an diesem Job habe und dass viel Potenzial im EC Peiting steckt!”

Diese und nächste Woche ruft John Sicinski seine Jungs zum ersten Fitnesstest zusammen: “Jeder hat sicher zuletzt 3 – 4 Wochen ausgespannt, das gehört dazu.” Aber: jetzt ist es vorbei mit der Ruhe, ab jetzt heißt es sich quälen und schwitzen. Mitte Mai geht das Sommertraining richtig los, Ende August findet dann der Ausgangsfitnesstest statt und das Eistraining beginnt. “Die Verzahnung von OL und DNL2 hat schon im ersten Jahr recht gut funktioniert, das werden wir so beibehalten!” ergänzt Sicinski.

Auf eine verletzungsfreie, gute und erfolgreiche Saison 2015 / 16!

Simon Fritzenschaft
EC-Peiting

 

Einer geht, einer kommt!

Stürmer Martin Andrä wechselt aus Peißenberg zu uns ins ECP - Dress.

Ein Peißenberger steht uns leider nicht mehr zur Verfügung (wie berichtet Manni Eichberger), Einer kommt neu ins Team: “Wir wollten ihn schon letzte Saison haben, haben ihn mehrfach beobachtet und mit ihm gesprochen. Wir freuen uns, dass es nun mit der Verpflichtung geklappt hat!” sagt Teammanager Gordon Borberg. Martin Andrä (1.85 m und 79 kg) wechselt von den “Eishacklern” des TSVP zu unserem ECP.

Die letzten fünf Jahre verbrachte Andrä durchgehend in Peißenberg und markierte dabei in knapp 200 Spielen 145 Punkte. “Er wollte es jetzt eben in der Oberliga wissen.” so Borberg weiter. “Wir haben bei ihm gute Technik und einen Torriecher gesehen. Außerdem bringt er Erfahrung in den Specialteams mit und wird uns helfen.”

Wir sind überzeugt, dass Martin Andrä das “Unternehmen Oberliga” packt und sagen: “Herzlich Willkommen!”

Simon Fritzenschaft
EC-Peiting

 

“Magic” Manni verlässt uns!

10 Jahre in rot und weiß - danke dafür, Manfred Eichberger!

Der nächste Abgang steht fest: Stürmer Manfred Eichberger wird kommende Saison nicht für uns spielen. Nach 10 Spielzeiten an der Peitnach will “Magic Manni” nun aus privaten Gründen etwas kürzer treten: “Wir danken ihm für alles!” so Teammanager Gordon Borberg. Knapp 500 Spiele (inklusive PlayOffs und DEB – Pokal) bei mehr als 300 Punkten – eine echte Hausnummer.

Es ist somit das vorläufige Ende einer Ära.

Wir wünschen Manfred Eichberger und seiner Familie alles nur erdenklich Gute für die weitere Zukunft!

Simon Fritzenschaft
EC-Peiting


In diesem Sinne danken auch wir Pirates unserer #17 für die vielen geilen Jahre, die genialen Spiele und vor allem dafür, dass dabei nie von dir das Menschliche vergessen worden ist! Viel Glück und Erfolg weiterhin!

Peiting Pirates

 

Die ersten Abgänge sind fix!

Zwei Stürmer werden uns verlassen! Es sind Michael Baindl und Martin Guth.

Seit 2010 trug Martin Guth das Trikot des EC Peiting, jetzt verlässt uns der sympathische 23Jährige. 2010 kam er aus dem DNL – Team des EV Füssen zu uns und verbuchte seitdem 30 Juniorenspiele (56 Punkte) und knapp 200 Einsätze in der ersten Mannschaft (105 Punkte) für unseren Verein. “Er möchte sich wegen seines Studiums örtlich verändern.”, so Teammanager Gordon Borberg.

Als zweiter Abgang ist auch Michael Baindl fix. Nach zwei Jahren, knapp 100 Spielen und 129 Punkten für uns zieht es ihn nun wieder Richtung DEL2. Alles deutet darauf hin, dass Baindl beim ESV Kaufbeuren anheuert und dort auf die Ex – Peitinger Michael Kreitl und Michi Fröhlich trifft.

Wir bedanken uns bei Beiden für den geleisteten Einsatz!


Simon Fritzenschaft
EC Peiting


PS: Wie uns bekannt ist, wird uns auch Verteidiger Matthias Jeske verlassen. Mehr Infos dazu in Kürze...

 

Der neue Kader wächst weiter!

Dieses Mal sind sie im Schnitt 21,5 Jahre alt und schon jetzt extrem wertvoll für unseren ECP!

Florian Stauder und Robert Altenhofen streifen auch in der kommenden Saison unsere Trikots über.

Stauder ist Stürmer und konnte in der vergangenen Spielzeit trotz einer schweren Verletzung satte 20 Treffer verbuchen. Der 23 Jahre alte Oberauer überzeugt durch sein Durchsetzungsvermögen, seinen Kampfgeist und seine “Unbequemlichkeit” für den Gegner. “Ich mag es, wenn wir auswärts sind und das ganze Stadion pfeift einen aus!”, hatte er vor Kurzem im Interview offenbart. Stauder, der auch schon Deutscher Meister mit unseren Junioren war, spielt bereits seit dem Jahr 2009 hier in der Marktgemeinde und hat sich seitdem ständig weiterentwickelt. Mit seinen durchschnittlich 60 Strafminuten pro Saison beweist er, dass er sich nichts gefallen lässt und gerne da hin geht, “wo es weh tut”!

Verteidiger Robert Altenhofen geht dagegen “erst” in seine dritte Saison hier im Pfaffenwinkel. Aber auch er kann schon Erfolge vorweisen: mit den Junioren Meister geworden, in den DNL – Bereich aufgestiegen und dort jüngst die Klasse gehalten. Schon jetzt mit seinen 20 Jahren weist Altenhofen mit 1.84 Metern Größe und 84 Kilogramm Gewicht sehr gute Maße für einen Abräumer auf. “Für junge Spieler ist es gut hier beim EC Peiting: die Verbindung aus DNL und erster Mannschaft funktioniert, die Trainer kennen dich. Hier kann man sich super entwickeln!” hatte Altenhofen erst im ECP – Magazin erzählt. Ein Weg, den er selbst gegangen ist: Junioren, DNL, jetzt erste Mannschaft!

Wir freuen uns, erneut einen Stürmer und einen Verteidiger bei uns begrüßen zu dürfen!

Simon Fritzenschaft
EC Peiting

 
Weitere Beiträge...

Nächstes Heimspiel
ECP
-
VEU Feldkirch

30.08.2015 - 18:00

Noch

92 Tage

19 Std. : 59 Min. : 1 Sek.
Kalender:
<<  Mai 2015  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Besucherzähler:
mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
Werbung: